MAGAZIN4
   
 Aktuell
 Archiv
 Publikationen
 Wir über uns
 Räumlichkeiten
   
 

30.1. bis 13.3. 2005
Jeroen de Rijke/
Willem de Rooij

 
Die niederländischen Künstler Jeroen de Rijke (*1970) und Willem de Rooij (*1969) arbeiten seit 1994 zusammen.

Ihr Werk kreist um die Problematik der Repräsentation in künstlerischen und medialen Bildern, kulturgeschichtlichen Artefakten und gesellschaftspolitischen Formen. Mit ihren Filminstallationen und Fotografien operieren die Künstler mit der „Schönheit“ bekannter Kompositions- und Formprinzipien sowie der verführerischen Projektionsfläche, die
diese für uns darstellt. Mit der Anwendung des Bildmaterials gehen De Rijke und De Rooij extrem wählerisch und vorsichtig um und machen uns auf subtile Art aufmerksam, dass die Abwesenheit von Bildern oft genauso wichtig ist wie das Bild selbst.
Übertriebene Darstellung, „Überproduktion" und Kontextualisierung wurden wichtige konzeptuelle Parameter in ihrer Arbeit. Im selben Zug stellen sich Fragen sowohl zur künstlerischen Umsetzung des Konzepts als auch zur Umsetzung in die Praxis, wenn zwei Personen gemeinsam arbeiten: Wie ist die Arbeitsaufteilung?
In der Ausstellung „Together" wird auf diese Themenstellungen explizit eingegangen: gezeigt werden u. a. drei Archive, die als Quelle ihrer gemeinschaftlichen Arbeit dienen und als tieferes Forschen in unsere eigenen kreativen Quellen und ihrer Nutzung von Bildern aufgefasst wird.
Courtesy Galerie Daniel Buchholz, Köln
 
 
Ausstellungstext >>
Biografie/Bibliografie >>